Rise again (Funkômas, 2014)

 

RISE AGAIN COVERIMGP8509

Funkômas ist eine Funk/Soul- & Neoswingband aus Aachen, gegründet 2007. Gesa stieß 2008 dazu und avancierte von der platinblonden Soul-Femme fatale mit zur Songwriterin, Texterin und Arrangeurin bei Funkômas.

Nach einigen Jahren in denen Funkômas ausgewählte Cover bei Gigs in und um Aachen performte (u.a. Septemberspecial 2009) entwickelte sich der Wunsch nach eigenen Songs. 2014 erscheint das Album „Rise again“. Hierfür schrieb Gesa vier Songs sowie fast alle Lyrics des Albums. Außerdem entwarf sie das Albumcover sowie sonstiges Artwork, Plakate etc.

Über „Rise Again“:
Zwei Jahre dauerte der Songwriting- und Probenprozess bis zum fertigen Studioalbum „Rise Again“. Felix Dobrowohl, Gesa Mertens und Steffen Herff loten mit ihrem Songwriting kühn die Grenzen von Funk, Soul und Swing aus. Diese werden nicht selten gesprengt. So finden wir uns wieder in einem hochexplosiven Cocktail aus satten Powersounds, brilliant-scharfen Bläserarrangements in so intensiven Songs, dass es einem den Atem raubt. „Rise Again“ ist ein Vulkan aus Lust & Rebellion und vor allem eins – pure Energie.

Druck

Über Funkômas:
Funk, Soul & Neoswing – so fing mit 10-köpfiger Live-Besetzung Funkômas 2007 zu spielen an. Das Debutalbum von Funkômas darf als rauschendes Finale einer knapp 8-jährigen Bandgeschichte gesehen werden, bevor es die Member 2014 auf zu neuen Ufern national und international verstreut hat.

IMG_7625 wp

 

Members:
Felix Dobrowohl
Johannes P. Engels
Frank Hecht
Steffen Herff
Gesa Mertens
Hauke Pelzer
Kenji Reichling
Hartmut Roehnert

©funkomas2016

Hier kann man „RISE AGAIN“ online hören. //

 

RISE AGAIN wp

 

FUNKOMAS THROUGH THE YEARS 2009-2011:

FUnkocity

Mr. Pinstripe Suit (2009, Cover, Original: Big bad voodoo daddy)

 

Souled out (2009, Cover, Original: Tower of Power)

 

Only so much in the ground (2009, Cover, Original: Tower of Power)

 

Don´t blame it on the sunshine (2009, Cover, Original : Jackson5)

 

Long train running (Live 2009, Cover, Original: White average people)

 

PICTURES (2009-2011)